Geschäftsmodell: Mercedes-Benz will echtes Agenturmodell für deutschen Markt

Bildquelle: www.autohaus.de

Ab 2023 sollen Neuwagen-Rabattschlachten bei Mercedes-Benz Vergangenheit sein – mit der Einführung eines echten Agenturmodells strebt der Hersteller nach absoluter Preiskontrolle. Gleichzeitig sollen die Vertriebskosten deutlich sinken. Trotz 6,5 Prozent Provision soll der Handel aber genauso viel wie vorher verdienen.

Die Händlerverträge, die das neue Vertriebsmodell rechtlich festschreiben, hat der Hersteller seinen Partnern im Handel gestern erstmals auf einem Workshop vorgestellt. Dem vorausgegangen waren rund sechsmonatige vertrauliche Verhandlungen mit dem Verband der Mercedes-Benz Vertreter. Verbandspräsident Dr. Peter Ritter sprach in diesem Zusammenhang von “keinen einfachen, aber zielorientierten Verhandlungen”.

Bereits in den kommenden Tagen sollen die Vertragsunterlagen in den Autohäusern eintreffen. Bis 18. August hat der Handel dann Zeit, die Verträge unterschrieben zurückzusenden.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.autohaus.de