Geschäftsmodell: Volkswagen testet digitalen Vertrieb in Brasilien

Bildquelle: www.focus.de

Volkswagen testet in Brasilien die Digitalisierung des Autokaufs und des Service.

Das Tool nutzt alle Möglichkeiten, die die virtuelle Welt liefert: Man kann sich das Auto aus allen Blickwinkeln anschauen, die Konfiguration ändern und auch die Türe öffnen, um den Innenraum zu begutachten. Doch das ist längst nicht alles. Der Automarkt im großen südamerikanischen Land tickt anders als hierzulande. „In Brasilien wartet keiner zwei oder drei Monate auf einen Neuwagen“, sagt Stefan Mecha Vize Präsident Sales und Marketing bei VW in Brasilien. Das bedeutet, dass man ähnlich wie in den USA, zum Händler geht und das Auto mitnimmt. Dieses Verhalten beeinflusst natürlich auch das Händlerverhalten, Autos werden auf Halde gebaut und stehen bereit zur Abholung durch den Kunden. Das spiegelt sich in einem weiteren Detail des digitalisierten Kaufprozesses wider, der auch über einen Monitor abgewickelt werden kann.Software macht Vorschläge für die KonfigurationDer potenzielle Kunde, kann in einem übersichtlichen Menü angegeben, über welches Budget er verfügt und was ihm bei seinem Neuwagen wichtig ist. Anhand dieser Parameter macht ihm die Software Vorschläge, wie der Wagen aussehen könnte. Während der Konfiguration kann man jedes Detail am Auto ändern und bekommt die Auswirkungen direkt am virtuellen Fahrzeug angezeigt. Heute Sportwagen, morgen SUV: Abo- und Flatrate-Modelle der Autobauer Wobei die Möglichkeiten in Brasilien nicht unendlich viele sind. „Wir haben drei Ausstattungslinien und vier Pakete, das war’s“, macht Stefan Mecha das grundlegende Prinzip klar.Mit einem Klick alles paratAllerdings ist es durchaus möglich, dass kein Händler das Auto in der Wunschkonfiguration vorrätig hat, aber auch da hält die Software einen Ausweg parat: Sie fragt die vorhandenen Autos bei den VW-Partnern ab und schlägt dem Interessenten die Modelle vor, die seinem Wunsch am nächsten kommen. Mit einem Klick sieht der Kunde, welches Ausstattungsdetail er im Auto hat und welches nicht und kann dann entscheiden, ob er das Angebot annimmt. Mit dem Erwerb des Autos hört die Digitalisierung nicht auf. VW Brasilien hat in Zusammenarbeit mit IBM / Watson eine digitale Bedienungsanleitung entwickelt, die man sich per App aufs Handy herunterladen kann. Die Software kommt mit umgangssprachlichen Fragen klar. Wenn man wissen will, wie man einen Reifen wechselt, antwortet das Programm per Sprachausgabe. Alternativ kann man sich den Text anzeigen oder sich mit Bildern Schritt für Schritt durch das Prozedere führen lassen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.focus.de