Geschäftsmodell: Was hinter dem E-Sport-Sponsoring von BMW und Mercedes steckt

Bildquelle: www.wiwo.de

Leicht “off-topic”, aber dennoch sehr interessanter Artikel über das E-Sport-Sponsoring von BMW und Mercedes.

Ein weiterer erwähnenswerter Aspekt ist das starke Interesse der E-Sport-Interessierten an neuen Technologien und Apps und der durchaus vorhandenen Kaufkraft (E-Sport-Interessierte sind tendenziell eher schon mit der Ausbildung fertig im Gegensatz zu den 18- bis 34-jährigen Männern). Sie dürften wegen der Technik-Affinität unabhängig von Geschlecht und Alter besonders interessant für die Marken Mercedes und BMW sein, die mit ihren Vernetzungsangeboten „MBUX“ beziehungsweise „ConnectedDrive“ zwar hochpreisige, dafür aber sehr weit entwickelte Möglichkeiten der digitalen Vernetzung im Auto bieten – etwa Sprachsteuerung, Integration jeglicher Smartphone-Funktionen, Musik-Streaming, Augmented-Reality-Navigation und vieles mehr.

E-Sport-Interessierte bevorzugen exklusive Produkte
YouGov Profiles bescheinigt den E-Sport-Interessierten weitere Eigenschaften, die in gewisser Weise zu den Produkten von Mercedes und BMW passen. Unter E-Sport-Interessierten ist im Vergleich zur Gesamtbevölkerung der Anteil von Menschen höher oder sogar deutlich höher, die…

• exklusive Produkte bevorzugen
• Produkte von bekannten Marken kaufen
• eine hohe berufliche Position erreichen möchten
• weniger Wert auf den ökologischen Fußbadruck legen
• Marken wie BMW, Lexus, Tesla, Porsche, Jaguar und Land Rover fahren.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.wiwo.de