Ladekarten-Salat adé: Girokarte wird zur Ladekarte

Die Einstiegsschwelle für E-Autos muss fallen, damit diese im Massenmarkt Fuß fassen können. Dies ist eine unbestreitbare Tatsache. Um dies zu ermöglichen gilt es Dinge wie Elektroauto laden so einfach wie möglich zu gestalten. Idealerweise indem man an der Ladestation mit EC- oder Kreditkarte an der Ladestation bezahlen kann. Parkstrom macht hierfür den Weg frei.

Für Kunden des Anbieters für Ladeinfrastruktur Parkstrom ist zahlen mit der Girokarte bereits Realität: Das Berliner Unternehmen bietet mit Giro-e ein innovatives, vertragsfreies Direct Payment Verfahren an, das dazu beiträgt, die Elektromobilität einfach und barrierefrei zu nutzen. In der Praxis erfolgt die Autorisierung und Freischaltung einer Ladesäule kontaktlos durch eine NFC-fähige EC-Karte, die mittlerweile fast alle Bankinstitute ausgeben.

Quelle

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Menü schließen