Shared Mobility: Experten erwarten wieder Aufwind beim Carsharing

Bildquelle: www.autohaus.de

Wie die Daten auf Basis dieser Schätzung zeigen, werden die Umsätze ab 2022 steigen und das Niveau des Vorkrisenjahres übertreffen. Für die Jahre 2023 und 2024 rechnen die Analysten mit einem weiteren Anstieg. 2020 waren die Umsätze im Vergleich zu 2019 um rund ein Viertel eingebrochen.

Die Daten bilden die Umsätze von zwei Carsharing-Varianten ab, dem stationsbasierten und Free-Floating-Carsharing. Die Umsätze aus dem Peer-to-Peer-Carsharing, hier bieten private Pkw-Besitzer ihre Fahrzeuge zum Teilen an, sind nicht in die Berechnung einflossen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.autohaus.de